Tetraeder Fotoimpressionen

Das Tetraeder ist ungefähr 50m hoch und der höchste Aussichtspunkt hängt bewusst „schräg“. Man sollte schon schwindelfrei sein,denn die Plattformen (außer der höchsten) und Treppen bestehen aus Lichtgittern und Lochplatten. Man kann also wunderbar nach unten gucken. Das ist nichts für jeden, gerade beim Runtergehen. Ich habe mich ganz alleine bis nach oben getraut und habe den tollen Blick über mein Revier genossen.
Weiterlesen

Advertisements

Tetraeder in Bottrop

Ich habe heute das schöne Wetter genutzt und war mit einem Fotokollegen auf dem Tetraeder. Mein letzter Besuch ist schon etwas länger her und es wurde mal wieder Zeit, zumal ich diesmal die Treppen nehmen wollte. Der Aufgang liegt etwas versteckt. Es ging ausgerechnet beim Indoor skydiving vorbei.  Da klopfte schon ein bisschen mein Herz, doch leider, leider muss der nächste Besuch noch etwas warten. Ich sage nur Auto. 😉

Oben angekommen war der Blick herrlich, die Sicht war richtig gut. Ich habe mich  alleine bis ganz nach oben getraut (und das mit Höhenangst), aber durch den Tandemsprung kam mir das gar nicht mehr so hoch vor und irgendwie bin ich ein bisschen mutiger  geworden.

Natürlich hatte ich auch meine Kamera dabei und habe Fotos gemacht. Hier die ersten Eindrücke:

Welttag des Buches

Heute ist der „Welttag des Buches“. Die UNESCO erklärte 1995 den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken.

Für mich ist eigentlich jeder Tag „Welttag des Buches“, denn ich liebe Bücher und lese sehr gerne. Ich habe erst überlegt ein Foto von meinem aktuellen Buch zu posten, aber da das sehr viele machen, habe ich mich dagegen entschieden. Viel lieber zeige ich euch doch die „Public Library“ in New York mit ihrem tollen Lesesaal.

publiclibrary_cop

Es war sehr beeindruckend dort und ich war erstaunt, wie ruhig es dort war (und es war nicht der Lesesaal, wo man leise sein musste). Nirgendwo sah ich Getränkeflaschen oder irgendwas zum Essen, für mich eigentlich selbstverständlich, aber für Andere leider nicht. Das erlebe ich in meinem Job immer wieder. Ich war hin und weg von der Bibliothek, am liebsten wäre ich direkt da geblieben. 😉

Ich traue mich…

..aber nicht so, wie ihr jetzt wahrscheinlich denkt. 😉 Nein, ich heirate nicht, ich habe nur einen ganz besonderen Urlaub vor mir. Ich bin früher schon öfters alleine in den Urlaub geflogen, der  letzte Urlaub alleine liegt allerdings schon 5 Jahre zurück. Naja, und so ganz alleine war ich auch nicht, denn ich habe meine Freundin Antje auf den Malediven besucht. Sie hat damals dort gearbeitet. Es war bis jetzt einer meiner schönsten Urlaube und irgendwann möchte ich nochmal auf die Malediven. Weiterlesen

Schalke Training am 29.03.2017

So kurz vorm Derby habe ich es doch noch zum Training geschafft. Das Wetter spielte auch mit und auch sonst war das Glück auf meiner Seite. Benedikt Höwedes war da und auch Uchi, was mich sehr gefreut hat. Ich bin gespannt, wie das Spiel am Samstag ausgehen wird. Jetzt lasse ich erst mal meine Bilder sprechen. Nicht wundern, sie sind ein bisschen Höwedes-lastig. 😉

stambouli

Stambouli übt ein bisschen.

huntelaar_geis

Huntelaar: Der Ball ist rund. 😉 😉

Weiterlesen

Halde Haniel

An der Stadtgrenze zu Bottrop/Oberhausen steht die höchste ständig zugängliche Halde im Ruhrgebiet. Da mein Balkon genau in Richtung Bottrop/Kirchhellen liegt,  kann ich die Halde von meiner Wohnung aus sehen. Jetzt habe ich es endlich mal geschafft und habe sie bestiegen. Ich bin nämlich nicht die Serpentinen hoch gegangen sondern quer Feld ein und das war ganz schön anstrengend. Weiterlesen