Sarah Morgan: Ein Sommergarten in Manhattan – Rezension

Inhalt: Pflanzen sind Frankie die liebsten Lebewesen. In New York verschönert sie als Blumen-Dekorateurin die Feste der Reichen und Schönen mit kostbaren Gestecken – doch ihre wahre Liebe gilt den Dachgärten der Stadt. Als der attraktive Bruder ihrer besten Freundin sie für ein exklusives Gartenprojekt einspannen will, stimmt sie zu – ohne zu wissen, dass es ihre Gefühle bald auf eine harte Probe stellen wird…“

Fazit:
Ich war wieder in New York, allerdings nur buchtechnisch.  Im Rahmen einer Leserunde von Lovleybooks habe ich dieses Buch gewonnen. Dies ist der 2. Band der Manhattan Serie, allerdings kannte ich den ersten Band nicht und  bin trotzdem gut in das Buch reingekommen.

Frankie und ihre Freundinnen Paige und Eva habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die drei haben eine Agentur gegründet und Frankie kümmert sich natürlich um die Blumen. Leider glaubt sie nicht an die ewige Liebe oder an Beziehungen, deswegen hasst sie auch Hochzeiten. Doch bald sieht sie den Bruder von Paige, Matt, mit anderen Augen. Der braucht dringend jemanden für sein Gartenprojekt und fragt Frankie. Die ist so gar nicht davon begeistert, müsste sie doch die ganze Zeit mit Matt verbringen und das ist ihr doch zu heikel. Trotzdem lässt sie sich überreden und nimmt den Job bei Matt an.

So nähern sich die beiden an und da Frankie große Angst vor Dates hat, kommt Matt eine Idee und er lädt sie zu einem „Nicht-Date“ ein. Dieses „Nicht-Date“ findet im Central Park statt, was mich sehr gefreut hat. Ich habe den Park direkt bildlich vor Augen gesehen, denn ich bin dort erst im Mai spazieren gegangen und es war wunderschön, der perfekte Ort für ein Date oder auch „Nicht-Date“.

Natürlich kommen sich die beiden näher und es tauchen Schwierigkeiten auf, aber zum Schluss ist wieder alles in Ordnung.  Der Schreibstil von Sarah Morgan ist flüssig und man kann das Buch zügig durchlesen. Die Geschichte ist schön romantisch und auch lustige und emotionale Momente fehlen nicht. Ich habe mich mit dem Buch gut unterhalten gefühlt, nur schade, dass ich es mal wieder so schnell durch hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s