#wirsindtraumfaenger – Wie hältst du deine Träume fest?

Meine Träume sind einfach in meinem Kopf und ich versuche sie mit der Zeit zu realisieren. Natürlich dauert das manchmal etwas, so wie im Fall von meinem New York Urlaub, da habe ich 13 Jahre gebraucht, um diesen Traum zu verwirklichen. Doch es gibt auch Träume, das weiß man, dass man sie nicht realisieren kann. Sei es, weil man einfach keinen Einfluss darauf hat oder weil es einfach zeitlich nicht geht.

Ich hätte zum Bsp. gerne einen Hund, ich liebe Hunde. Aber da ich Vollzeit arbeiten gehen, wäre dieser Hund sehr viel alleine und das möchte ich ihm nicht zumuten und es ist in meinen Augen auch nicht richtig. Es gibt Leute, die das vielleicht anders sehen, aber ich sehe das nun mal so. Stattdessen freue ich mich, wenn mein Bruder mit seiner Familie und Hund (Abby) uns besuchen kommt. Manchmal macht Abby auch Urlaub bei meinen Eltern und dann gehe ich schön mit ihr spazieren und bringe ihr auch ein paar extra Leckerchen mit.

abby

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s