Mein erstes Bloggertreffen auf der Buchmesse

Mein Blog ist ja noch relativ jung und so freute ich mich ganz besonders, als ich erfahren habe, dass ich auf der Buchmesse die Gelegenheit hatte bei einem Bloggertreffen dabei zu sein. Ich fand das Ganze spannend und hatte auch so meine Vorstellungen, aber irgendwie lief das Bloggertreffen doch anders ab. Das Bloggertreffen war vom Papierverzierer Verlag initiiert, ich muss gestehen, bis vor kurzem kannte ich diesen Verlag nicht. Es gab auch eine Goodie Bag, aber auf die war ich gar nicht so scharf. Ich hoffte einfach auf ein bisschen Erfahrungsaustausch und darauf andere Blogger kennenzulernen.

Weiterlesen

Advertisements

Buchmesse: noch mehr Fotoimpressionen

Weiterlesen

Mein Highlight: Meet & Greet mit Cody Mcfadyen

Hatte ich am Freitagabend noch gedacht, dass man diesen Tag nicht toppen kann, wurde ich am Samstag eines besseren belehrt. Ich hatte nämlich ein völlig unerwartetes persönliches Meet & Greet mit Cody Mcfadyen. Samstagmorgen gab ich mein Buch von Cody am Bastei Lübbe Stand ab, er sollte nämlich dort um 13 Uhr erscheinen. Da ich aber meiner Nichte das neue Ostwind Buch kaufen und signieren lassen wollte, ging das leider nicht. Die Termine überschnitten sich. Ich war jedenfalls froh, dass ich wenigstens mein Buch zum Signieren da lassen konnte. Die Dame vor Ort wollte es zumindest versuchen, versprechen konnte sie nichts, was nachvollziehbar war. Weiterlesen

Sebastian Fitzek – Deutschlands nettester Autor! ;)

Einer der bekanntesten und nettesten Autoren Deutschlands ist für mich Sebastian Fitzek!! Ich habe ihn vor 6 Jahren schon einmal auf der Buchmesse getroffen. Schon damals war er sehr nett und sehr sympathisch. Ich liebe seine Bücher. Er wird wahrscheinlich mit Mails bombardiert und trotzdem nimmt er sich die Zeit selber auf die Mails zu antworten. Welcher Autor macht das schon!!! Das macht ihn noch sympathischer.   Weiterlesen

Autoren, ein Kommissar und ich

Der Freitag war mein kleines Sorgenkind. Ausgerechnet an diesem Tag überschnitten sich einige schöne Sachen und ich musste mich entscheiden. Ich fing am Bastei Lübbe Stand an, da ich dort von Herrn Eschbach mein Buch signieren lassen wollte. Leider war er so früh noch nicht am Stand. Also arbeitete ich in der Zwischenzeit  mein Gutscheinheft ab und schaute mir die Halle 4 nochmal an. Um kurz nach 11 Uhr war ich dann wieder am Bastei Lübbe Stand und musste dort noch etwas warten. Aus den angesagten 5 Minuten, wurden leider 35 Minuten, aber wo ich doch schon einmal da war, wollte ich auch nicht wieder gehen. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam Herr Eschbach auch, sah mich mit seinem Buch und lächelte mich an. Sein neues Buch hatte er auch unterm Arm. Ich habe mich aber nicht getraut zu fragen, ob ich das haben könnte, so quasi als Entschädigung fürs lange Warten.  Er signierte mein Buch und dann war ich auch schon weg. Weiterlesen

Buchmesse – die ersten beiden Tage

Das Programm für den Mittwoch war noch ganz entspannt. Allerdings hat mich die Fahrt schon einiges an Zeit und Nerven gekostet. Ich war über 3 Stunden unterwegs, bis Köln kam eine Baustelle nach der anderen und es staute sich leider immer wieder. Mein erstes Ziel war das Autorensofa, wo ich Violet Truelove und Kathrin Lichters einen Besuch abstatten wollte. Weiterlesen