Tess Gerritsen: Das Totenlied – Rezension

Inhalt: Von einer Italienreise bringt die Violinistin Julia Ansdell als Souvenir ein altes Notenbuch mit nach Hause. Es enthält eine handgeschriebene, bislang völlig unbekannte Walzerkomposition. Julia ist fasziniert von dem schwierigen Stück, doch jedes Mal, wenn sie die aufwühlende Melodie spielt, geschehen merkwürdige Dinge. Etwas Bösartiges geht von dem Walzer aus, etwas, was das Wesen von Julias dreijähriger Tochter auf beunruhigende Weise zu verändern scheint. Weil niemand ihr Glauben schenkt, reist Julia heimlich nach Italien, um nach der Herkunft der mysteriösen Komposition zu forschen …

Fazit: Ich habe mich sehr über das neue Buch von Tess Gerritsen gefreut. Ich habe fast alles von ihr gelesen. Diesmal dreht es sich nicht um Rizzoli & Isles, was mich aber überhaupt nicht gestört hat.

Die Story fängt mit Julia an, die auf ihrer Italienreise ein altes Notenbuch gekauft hat. Jedesmal wenn sie das  Stück  „Incendio“ spielt, geschehen merkwürdig Dinge. Liegt auf dem Musikstück ein Fluch?? Gleichzeitig wird  die  Geschichte eines jungen Streichers erzählt,  der in den 30/40er Jahren  in Italien lebt.  Es ist quasi die Geschichte des Stückes „Incendio“. Diese Geschichte hat mich sehr berührt, geht es doch hier um die Judenverfolgung im 2. Weltkrieg. Tess Gerritsen hat das sehr feinfühlig geschrieben. Es hat mich sehr bewegt und nachdenklich gemacht.

Auch wenn es sich hier um einen untypischen Roman von ihr handelt, hat mir das Buch doch sehr gut gefallen. Es ist spannend und flüssig geschrieben, möchte man doch erfahren, wie es weitergeht und wie die Lösung aussieht. Über das Ende war ich dann doch etwas erstaunt, es war dann doch recht einfach, ein kleines bisschen zu einfach, das fand ich ein bisschen schade. Ich hatte mit etwas anderem gerechnet. Trotzdem schmälert das nicht meine Meinung zu  dem Buch.  Wenn man sich auf diese Buch einlässt und kein typisches Tess Gerritsen Buch erwartet, wird es einem bestimmt gefallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s