Charlotte Cole: Küss mich lieber nicht – Rezension

Inhalt: Cara hat die Nase voll von Männern. Für immer. Lieber konzentriert sie sich auf ihre beiden Kinder und auf ihre Arbeit als Archäologin – und hat damit alle Hände voll zu tun. Aber ein Ekelpaket von Chef, eine Nanny aus der Hölle, ein gewaltiger Sandsturm und ein kleiner Grippevirus bringen Caras straff organisierten Alltag ins Trudeln und lösen eine Kette von Katastrophen aus.

Zu allem Unglück mischt sich dann auch noch ihr Nachbar ein: Sam ist von Beruf Sohn, stinkreich, und er hat keine Ahnung davon, wie hart das Leben sein kann. So jemand hat Cara gerade noch gefehlt.

Dieser Band enthält eine abgeschlossene Geschichte aus Finley Meadows und kann für sich alleine gelesen werden.

Fazit: Wie schön, ich bin wieder zurück in Finley Meadows, dies ist nämlich der 4. Teil aus der Serie. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich es lesen durfte. Der Schreibstil von Charlotte ist einfach schön flüssig und man ist sofort in der Geschichte drin. Hier dreht es sich um Cara, die Archäologin ist und schwer mit ihrem Chef zu kämpfen hat. Trotz der Kinder schickt er sie einfach immer wieder weg von zuhause und sie muss ihre Kinder einer Nanny überlassen. Manchmal ist es gut, wenn man so Nachbarn wie Sam hat. 😉

Die Protagonisten sind einfach toll. Max, der Sohn von Cara ist einfach total niedlich dargestellt. Ich hatte direkt ein Bild vor Augen. Natürlich kommen sich Cara und Sam näher, aber dann tauchen Schwierigkeiten auf und schwupps ist es auch schon vorbei, denkt man sich. Aber was wäre eine so schöne Geschichte ohne Happy End, doch vorher geht es noch richtig heiß her, allerdings nicht so wie ihr denkt. Da ich nicht weiter spoilern möchte, verrate ich euch nicht mehr.
Manchmal mag man ja nicht so gerne Fortsetzungen, aber das ist hier überhaupt nicht der Fall. Das Buch  reiht sich nahtlos an die anderen Werke an, auch wenn jetzt die Hauptfiguren aus den anderen Büchern hier nicht auftauchen (bis auf Rene). Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich mag den Schreibstil von Charlotte Cole. Leider hatte ich dieses  tolle Buch mal wieder viel zu schnell durch. Denn ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.  Ich bin auf Band 5 gespannt und hoffe, dass ich nicht zu lange warten muss. 😉

Advertisements

Ein Gedanke zu “Charlotte Cole: Küss mich lieber nicht – Rezension

  1. Hi Katja 🙂 … freut mich, dass es dir so gut gefallen hat! Das nächste Buch wird leider noch ein wenig dauern – vorher schreibe ich ja noch den ersten Band einer ganz neuen Serie. Danke fürs Lesen und für die tolle Rezension. Liebe Grüße, Charlotte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s