WDR2 für eine Stadt – der Vormittag

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll!!! Fakt ist auf jeden Fall, dass es ein ganz toller Tag war, der Auftritt von Hurts war mein absolutes Highlight. Aber ich sollte von vorne anfangen.

Kurz vor 11 Uhr war schon eine große Menschenmenge auf dem Willy-Brandt- Platz und dort begann dann auch um 11 Uhr „Kochen mit Helmut Grote“. Es war schon interessant mitzubekommen, wie so eine Live Schaltung vorher abgesprochen wird mit dem Studio, das bekommt man ja sonst vorm Radio nicht mit. Marco Schreyl durfte auch mitkochen, er machte die Curry Butter, die übrigens wirklich gut schmeckte. Allerdings muss Marco das Zwiebel schneiden noch mal üben, die Zwiebelstücke waren viel zu groß

 

Auf der anderen Seite entdeckte ich meine ehemalige Arbeitskollegin Sonja mit ihrem Mann. Irgendwann wurde es mir an meinem Platz einfach zu warm und ich wollte rüber zu ihr. Ich fotografierte hinter dem Sendewagen noch das WDR Logo und sah auf einem direkt mir gegenüberstehend Thomas Bug. Na, da zögerte ich nicht lange und macht auch von ihm ein Foto, was er natürlich mitbekam. Er hob die Hand und grüßte mich freundlich und ich grüßte natürlich zurück. Als ich dann bei Sonja stand, überlegte ich Thomas Bug nach einem gemeinsamen Foto zu fragen.

fhomasbug_internet

Ich fasste mich ans Herz und ging zu ihm und fragte ihn. Da ich mir nicht sicher war, ob ich ihn duzen darf, hab ich extra nachgefragt. „Ich bitte darum, alles andere wäre eine Beleidung.“ Für das Foto gingen wir in den Schatten, da ich nicht so gegen die Sonne fotografieren wollte. Ich gab ihm mein Handy und er machte das Foto. „Jetzt müssen wir noch gucken, ob das Foto ok ist“, sprachs und schaute nach. Er zeigte mir das Foto und es war natürlich in Ordnung. Er fragte mich dann auch, ob ich mit meinem Handy (Handygröße) zufrieden sei (ich habe das 6plus). Ich sagte schon, nur dass es leider zu groß wäre, um es mal eben in die Hosentasche zu stecken. „Darf ich mal“, fragte er mich und ich gab ihm mein Handy. Er nahm es und steckte es in seine Hosentasche. Es passte ganz gut rein und guckte nur etwas heraus, meine Hosentasche ist leider etwas kleiner, da passte es fast gar nicht rein. Ich fand die Situation irgendwie witzig. Ich berate hier gerade Thomas Bug. 🙂

Er war wirklich locker drauf, sehr sympathisch und überhaupt nicht abgehoben. Er wünschte mir noch eine schönen Tag und viel Spaß. Dann ging ich zurück zu Sonja, der ich das Foto zeigte. Sie hatte Thomas Bug erst gar nicht erkannt, dann aber fiel der Groschen. Naja, ich habe dann noch ein bisschen zugeschaut und dann wurde es mir zu warm, zumal ich ja für die Ballonwiese noch fit sein wollte. 🙂

bug

Thomas Bug und ich. Schönes Foto, nicht? 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s