Petra Hammesfahr: Fremdes Leben

Ich lese sehr gerne die Psychothriller von Petra Hammesfahr. Als ich ihr neues Buch sah, war mir schon klar, dass ich es lesen musste.

Buchinhalt: Mach sie tot, mach sie tot!“ Mit diesen Worten im Kopf erwacht eine Frau auf einer Intensivstation. Doch wer hat das gesagt? War sie gemeint? Wer ist sie überhaupt? Fast zwei Jahre soll sie im Koma gelegen haben, doch sie weiß nichts mehr. Den Mann, der sie mit Claudia anspricht und sich als ihr Ehemann Carsten Beermann vorstellt, kennt sie nicht. Auch der erwachsene Sohn, der von seiner leidvollen Kindheit erzählt, ist ihr fremd. Erst als sie sich an einen kleinen Jungen erinnert, der in einer brennenden Wohnung nach seiner Mutter ruft, keimt in ihr ein entsetzlicher Verdacht …

Die Einen finden es super, die Anderen mögen es überhaupt nicht. Geschmäcker sind halt verschieden. Ich muss gestehen, mir hat es richtig gut gefallen. . Ich habe schon lange kein so spannendes und gut durchdachtes Buch gelesen. Man sollte aber seinen Kopf ein wenig ausschalten und nicht so viel am Anfang nachdenken. Mir hat das zumindest geholfen und ich habe einfach weitergelesen.

Das Schöne an dem Buch ist, dass sich wirklich alles nacheinander auflöst und man ein vollständiges Bild erhält. Ich war so vertieft, dass ich es garnicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich mag ihren Schreibstil, sehr flüssig und spannend. Zwischendurch, wenn man meint, dass man so langsam durchblickt, kommt wieder irgendwas und man ist doch nicht schlauer als voher. Petra Hammesfahr hält die Spannung dadurch sehr gut aufrecht, das hat mir gefallen. Das Ende war super.

Wer auf Psychothriller steht und schon mal was von ihr gelesen hat, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s